Arbeitskreis Afrika

english

Der Arbeitskreis Afrika (AKA) ist eine Gruppierung innerhalb der Kirchengemeinde St. Johannes in Nürtingen. Er hat sich 2004 anläßlich einer Projektinitiative zur Förderung eines Kameruner Schulprojekts formiert. Inzwischen ist der AKA mit 9 Mitgliedern in Partnerschaft mit Nigeria und Kamerun aktiv. Diese lebendigen Partnerschaften bezeugen die 'Eine-Welt'-Kirche.

Darüber hinaus unterstützt und begleitet der AKA Kleinprojekte in überschaubaren Größenordnungen. Damit bleiben die einzelnen Projekte in ihrer nachhaltigen Wirkung transparent. Ausgehend von den bescheidenen Anfängen eines Kameruner Schulprojekts haben sich über die Jahre weitere Projekte entwickelt.

Schwerpunkte der bisherigen Arbeiten sind Schulprojekte und ein Bildungszentrum für Frauen in der Diözese Mamfe in Kamerun und ein Brunnenbau und ein Schulprojekt in Imo State in Nigeria.

Aktuelle Ereignisse:

kamerun10

Septebmer 2014: Willkommensbesuch von Bishop Andrew

Seit Januar hat Mamfe einen neuen Bischof: Andrew Nkea Fuanya. Auf dem Weg zurück von Rom nahm er sich die Zeit, uns zu besuchen. Ökumenisch feierten wir Erntedank in Oberensingen. Bischof Andrew beantwortete die Fragen der Konfirmanten, die ganz neugierig darauf waren zu wissen, wie das Leben in Mamfe ist und wie Erntedank dort gefeiert wird.

kamerun10

November 2013: Abschiedsbesuch von Bischof Francis

Zum letzten Mal als amtierender Bischof besuchte uns Francis Lysinge in Begleitung von Father Kennedy in Nürtingen.

kamerun10

Renovierung des Unterrichtslabors in Abajah

Der Schulbau geht weiter. Mit Geldern der Sternsingeraktion 2013 wird ein weiteres Schulgebäude in Abajah renoviert. Hier soll ein Unterrichtslabor für Physik, Chemie und Biologie entstehen.

Aktuelle Fotos finden Sie unter Abajah Schule.

kamerun10

10 Monate in Kamerun

Von September 2012 bis Juni 2013 lebte Sophia Wolters in einem katholischen Mädcheninternat bei Mamfe und gab dort Computerunterricht.

Nun ist sie zurück. Einen kurzen Bericht finden sie hier.

Selber Interesse an einem Auslandsaufenthalt ? (weitere Infos)

Container

Mai 2013: Solarbrunnen in Abajah in Betrieb

Die Unterstützung aus der Nürtinger Aktion "Mobil ohne Auto" hat dazu beigetragen, dass der Dorfbrunnen in Abajah jetzt erfolgreich von Dieselantrieb auf Solartechnologie umgestellt worden ist. Dank der Kraft der Sonne läuft immerhin ein Dieselgenerator weniger, und die 10.000 Menschen aus 4 umliegenden Dörfern freuen sich über eine sichere Quelle sauberes Trinkwassers.

Das Foto rechts zeigt die Solartechnologie.

Container

Dezember 2012: Nicht 1 cm Luft

Unser Partner in Nigeria ist derzeit in Nürtingen zu Besuch zur Rückschau auf die Schlosserausbildung beim GARP Bildungszentrum im Mai diesen Jahres und zur Planung der weiteren Jugendausbildung.

passte mehr in den Container, den wir im Dezember mit 11 Tonnen Inhalt an unsere Partner nach Nigeria und Kamerun schickten. In ihm reisen 3 Drehmaschinen, 4 Schweiß- und 1 Fräsmaschine. Weiter enthält er etliche Maschinen von metabo, viel Werkzeuge und Material für die Ausbildung von Mechanikern und Schweißern, Krankenhausbetten, ein Operationstisch und viele andere Gegenstände an die Ivy Hope Foundation in Nigeria und an die Diözese Mamfe. Die Logistik für dieses Unternehmen brachte unsere kleine Gruppe an ihre Grenzen. Ohne Unterstützung der mks Metallbau Schreiber GmbH in Wolfschlugen, die uns mit Lagerplatz, Maschinen und Material für die Verpackungskisten, Kran und Stapler zum Verladen und letztendlich noch mit Man-Power zur Seite stand, wäre der Container nie auf Reisen gegangen.

Einer der Auszubildenden (wir berichteten im Mai von dessen Schlosserausbildung beim GARP Bildungszentrum), wird die genannten Maschinen für Ausbildungszwecke in Nigeria verwenden.

Dr. Waiblinger

Oktober 2012: Clifford Orjiako in Nürtingen

Unser Partner in Nigeria ist derzeit in Nürtingen zu Besuch zur Rückschau auf die Schlosserausbildung beim GARP Bildungszentrum im Mai diesen Jahres und zur Planung der weiteren Jugendausbildung.

Foto rechts: Clifford Orjiako bedankt sich bei Dr. Waiblinger, dem Geschäftsführer von GARP.

Brunnen

September 2012: Aktion 'Mobil ohne Auto'

Seit 1997 fördert ein Brunnen in Abajah Wasser für 10.000 Menschen aus 4 umliegenden Dörfern. Das Wasser wird kostenlos verteilt. Die Pumpe läuft mit einem Dieselgenerator. Nun ist dieser Generator kaputt. Mit Geldern aus der Nürtinger Aktion Mobil ohne Auto werden wir die Pumpe auf Solarstrom umrüsten. Das wird ca. 8.000 € kosten. Für Hilfen zu diesem Projekt gilt unser Spendenkonto.

Das Foto rechts zeigt Menschen beim Wasserholen im Jahr 2008.

garp1

Mai 2012: Ankunft der ersten beiden Auszubildenden aus Nigeria

Unsere beiden nigerianischen Auszubildenden wurden in der Gemeinde St. Johannes herzlich willkommen geheißen und aufgenommen. Zwei Tage nach ihrer Ankunft in Nürtingen haben sie sofort ihre Schlosserausbildung beim GARP Bildungszentrum in Plochingen begonnen.

abajah001

Unterstützung von AKA läßt Abajah Schule neu aufleben

Wiederaufbau geht über den Bau von Infrastruktur hinaus. Auch die Moral wird aufgebaut. Im März veranstaltete die Abajah Schule einen Inter-House Sports Day im Beisein des staatlichen Ministers für Bildung und Sport. Eines der sechs Häuser trägt stolz den Namen von St. Johannes.

Francis Lysinge

März 2012: Bischof Francis Lysinge aus Kamerun in Nürtingen

Besuch von Bischof Francis Lysinge und seinem Sekretär Fr. Maurice in der Kirchengemeinde St. Johannes im März 2012. Das Bild zeigt einen andächtigen Moment am Feldkreuz im Tiefenbachtal.

sanitaer

Februar 2012: Besuch in Nigeria

Die Sanitäreinrichtungen in der Abajah Schule sind fertiggestellt. Während unseres 10-tägigen Besuchs in Nigeria konnten wir die Fertigstellung der Sanitäranlage für 600 Schüler gebührend mitfeiern (siehe Fotoalbum). Den Lehrern stellten wir Lehrmaterial zur Aufklärung über Hygiene und die Übertragung von Krankheiten zur Verfügung.

An Ort und Stelle konnten wir gleich Vorbereitungen für unser nächstes Vorhaben treffen: Matthew und Joseph aus Owerri mussten auf ihren Aufenthalt in Deutschland vorbereitet werden. Im Mai werden sie in nach Nürtingen kommen und in Plochingen eine Schlosserausbildung beim GARP Bildungszentrum beginnen. Mit Mut packten sie den Deutschunterricht an.

chisom

Aber nicht nur die größeren Projekte erhielten unsere Aufmerksamkeit. Es war ein besonderes Erlebnis, die Kinder zu besuchen, die im letzten Jahr Ihre und unsere Unterstützung bekommen haben. Unter anderem konnten wir Schulbesuche finanziell unterstützen, mittellosen Müttern eine sichere Entbindung ermöglichen und Kindern eine medizinische Fürsorge. Ihren lächelnden Gruss sehen Sie rechts.

SEZ_03122011.jpg

3. Dezember 2011: Aktionstag zur kommunalen Entwicklungszusammenarbeit

Zum Abschluss der landesweiten Initiative unter dem Slogan Meine Welt. Deine Welt. Eine Welt. der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) besuchten mehr als 170 überwiegend ehrenamtlich Engagierte aus dem ganzen Land den Aktionstag zur kommunalen Entwicklungszusammenarbeit in Stuttgart. Unter der Schirmherrschaft von Peter Friedrich, Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten des Landes Baden-Württemberg drehte sich alles um Ideen, Einsatz und Projekte für die Eine Welt. Auch Anne O'Callaghan, Pfarrer Martin Schwer und Erhard Baier aus unserem Arbeitskreis (3., 4. und 5. Person auf dem Foto von links) besuchten die Veranstaltung.

Okt2011.jpg

22. - 30. Oktober 2011: Welternährung zwischen Hunger und Überfluss

Veranstaltungsreihe des Arbeitskreises der Eine-Welt-Gruppen im Rahmen der Initiative Meine Welt. Deine Welt. Eine Welt. der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ)

Clifford Orjiako

Juli 2011: Clifford Orjiako in Nürtingen

Unser Partner in Nigeria, Clifford Orjiako von der Ivy Hope Foundation, besucht uns in Nürtingen. In Vorträgen in Schulklassen des Hölderlingymnasiums und der Friedrich-Glück-Grundschule erläutert er den Schülern, was mit den Spendengeldern der Sternsingeraktion in seinem Heimatland geschieht.

Woman Centre

Eröffnung des Women Empowerment Centre

im Februar 2011 in Mamfe. Das Ausbildungszentrum für Frauen in Mamfe in Kamerun startete mit 40 Schneiderinnen. Weitere Informationen zur Feier mit Bishof Francis sehen Sie unter Women Centre.

Die Reise im Februar 2011 haben wir in einem Reisebericht dokumentiert.

medical care

Medizinische Fürsorge in Abajah

Für unseren Besuch in Nigeria im Februar 2011 wurden in Nürtingen viele Brillen gespendet. Diese haben wir vor Ort in Abajah vermessen lassen. Im Rahmen der Verteilung dieser Brillen organisierte Clifford Orjiako eine ganztägige Veranstaltung, in deren Rahmen weitere medizinische Leistungen und Vorträge angeboten wurden. Dieses Ereignis war ein Riesenerfolg. Es soll daher zu einer regelmäßigen Veranstaltung werden. Weitere Informationen gibt es unter Med. Fürsorge

.
Abajah Schule

Eröffnung der renovierten Abajah Schule

Ebenfalls im Februar konnten wir an der Eröffnungsfeier der renovierten Schule in Abajah mit der neuen Schulbibliothek teilnehmen. Nun benötigen wir finanzielle Unterstützung für die Errichtung von Sänitäranlagen. Weitere Information finden Sie unter Abajah Schule.

St. Johns

Sturmschaden in Mamfe, Februar 2011

Ein Anliegen von Bishof Francis: In Mamfe ist das Dach der St. John’s College durch einen Sturm schwer beschädigt und es fehlt an Geld für die Renovierung. Falls Sie uns unterstützen möchten, sind Spenden willkommen: Kto.-Nr.: 48 20 43 87 BLZ : 611 500 20, KSK Esslingen-Nürtingen, Verwendungszweck: Arbeitskreis Afrika

b5927

Bischof Francis Lysinge aus Kamerun in Nürtingen, Januar 2011

Jan2011

Das Foto links zeigt den Bischof bei einem Gottesdienst in Nürtingen-Oberensingen

Das Foto rechts stammt aus einem Gottesdienst in Wolfschlugen

weitere Fotos

Aktion "Licht der Hoffnung" 2010/2011 - Gospel Weihnacht

Dank der Unterstützung von 'Licht der Hoffnung', einer Aktion der Nürtinger Zeitung, kann die katholische Kirchengemeinde St. Johannes in diesem Jahr das Women Empowerment Centre in der Diözese Mamfe unterstützen.

Der Arbeitskreis unterstützte hierzu die Gospel-Weihnacht mit Dirk Raufeisen und The Presence im Dezember 2010 in der Martinskirche in Neuffen. Das Foto rechts zeigt unseren Glühweinstand vor der Kirche.

Juli2010

Stuttgart, Juli 2010

Treffen der beiden Bischöfe Gebhard Fürst und Francis Lysinge, Diözese Mamfe, im Haus Stella Maris in Stuttgart (Foto mit Frau O'Callaghan vom Arbeitskreis).

>